Tipps zur Produktpflege von Langhalsschleifern

Ein Langhalsschleifer eignet sich besonders gut bei Renovierungsarbeiten von Räumen, Wänden und Decken. Bei den Schleif- und Polierarbeiten entsteht dabei nicht nur der übliche Schmutz und Dreck, sondern vor allen Dingen feiner sowie grober Staub. Selbst wenn das Gerät an einen Staubsauger angeschlossen ist, wird man es nicht vermeiden können, dass sich dieser auch an dem Schleifer selbst absetzt. Daher ist es ratsam, den Langhalsschleifer und jegliches Zubehör in regelmäßigen Abständen zu säubern und generell pfleglich zu behandeln und zu lagern.

Um Sie dabei zu unterstützen, Ihren Langhalsschleifer nach staubintensiven Renovierungs- und Trockenbauarbeiten entsprechend sauber zu halten, werden Sie diese grundlegenden Schritte für die Reinigung und Pflege sicherlich hilfreich finden:

  1. Trennen Sie den Langhalsschleifer stets von der Stromquelle bevor Sie das Gerät reinigen.
  2. Lassen Sie die Schleifplatte vor der Reinigung ausgiebig abkühlen.
  3. Entfernen Sie grobe Verschmutzungen und Staub mit einem Mikrofasertuch.
  4. Gegebenenfalls können Sie auch ein Druckluftspray verwenden, um festsitzenden Dreck zu lösen.

Bei hartnäckigen Verschmutzungen sollten Sie ebenfalls Punkten 1 bis 4 folgen und können daraufhin zusätzlich auch noch einen weichen Lappen zur Hilfe nehmen, den Sie mit etwas lauwarmen Wasser befeuchten. Wringen Sie den Lappen gut aus, bevor Sie damit das Gerät abwischen und den hartnäckigen Schmutz zu entfernen versuchen. Das ist wichtig, da bei der Reinigung auf keinen Fall Wasser in das Innere des Langhalsschleifers gelangen sollte, damit die Elektronik vor Wasserschäden geschützt bleibt und es keinen Kurzschluss gibt. Schließlich möchten Sie Ihren Langhalsschleifer lange und immer wieder benutzen können. Zur Sicherheit, sollten Sie den Langhalsschleifer nach dem Abwischen mit dem feuchten Lappen auch wieder gut mit einem trockenen und sauberen Tuch abtrocknen. Nur so können Sie sicherstellen, dass sich kein Rost am Gerät bildet.

Zu guter Letzt, sollten Sie ihren Langhalsschleifer an einem trockenen und sicheren Ort lagern. Viele Modelle lassen sich auch ausgezeichnet aufhängen; egal ob im Keller, in der Garage oder in einem Schuppen. Durch das Aufhängen spart man außerdem an Stauraum auf dem Boden und behält ein gut organisiertes und übersichtliches Arbeitsfeld. Wenn Sie bereit sind, ihren Langhalsschleifer ein weiteres Mal einzusetzen, sollten Sie ihn ebenfalls vorab mit einem trockenen Tuch von Staub, der sich durch die Lagerung auf dem Gerät angesammelt hat, befreien. Dann können Sie ungehemmt mit den Renovierungsarbeiten weitermachen.

Achten Sie auch darauf, ob der Hersteller modellspezifische Hinweise zur Reinigung Ihres Geräts im Handbuch oder online für Sie bereitgestellt hat und folgen Sie diesen ebenfalls. Zu einer guten Pflege und Reinigung Ihres Langhalsschleifers gehört es nämlich auch, den Hinweisen des Herstellers Folge zu tragen. Dazu sollten Sie nicht nur die Pflegehinweise, sondern auch die Anweisungen zur Bedienung und die entsprechenden Anwendungsbereiche gut kennen. Stellen Sie sicher, dass Sie sich mit allen Funktionen Ihres Langhalsschleifers vertraut machen und Ihr Gerät stets gewissenhaft nutzen. Auf diese Weise werden Sie sich lange an Ihrem Werkzeug erfreuen können und tolle Renovierungsarbeiten vornehmen.